Ziegenzucht in Hessen -  Herzlich Willkommen

 

Ziegenschau am 22.08.2021 in Ober-Bessingen

 

Die Vereinigung der Ziegenhalter und Ziegenzüchter für Wetterau und Umgebung veranstaltet am 22.8.21 bei Familie Stoll in Ober-Bessingen eine Ziegenschau. Teilnehmen dürfen Tiere die aus Beständen kommen, die CAE und Pseudotuberkulose unverdächtig sind und die seit 2018 am TSE Sanierungsprogramm teilnehmen. Tiere aus Blauzungen Sperrgebieten müssen geimpft sein.

 

Wer Interesse an einer Teilnahme hat meldet sich bitte bei Frau Pia Stoll (Tel. 01577-1452002) per email an pidist88[at]gmx.de.

 


Aktualisierung der BTV-freien Gebiete in Hessen

 

Mit der Durchführungsverordnung (EU) 2021/1008 wurden nun weitere Gebiete in Hessen in den Anhang aufgenommen und damit deren Status als „seuchenfrei“ in Bezug auf Infektionen mit dem Virus der Blauzungenkrankheit anerkannt.

 

Eine Auflistung der freien Gebiete finden Sie unter

https://umwelt.hessen.de/sites/default/files/media/hmuelv/20210623_auflistungbtvfreiegebieteundbtvsperrgebieteinhe.pdf

 

Die in der angehängten Karte grün eingefärbten Gebiete verbleiben weiterhin im BTV-Sperrgebiet.

 

Download
20210623_Karte_BT-Sperrgebiete_HE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 869.2 KB

Projekt "100 nachhaltige Bauernhöfe"

 

Das Projekt "100 nachhaltige Bauernhöfe" des Landes Hessen wendet sich an landwirtschaftliche Betriebe und an Betriebe aus dem Gartenbau, dem Weinbau und dem Sonderkulturanbau. Unten angefügt finden Sie einen Flyer mit Informationen zum Projekt und seinen Inhalten, außerdem finden Sie Informationen auf der LLH Website unter https://llh.hessen.de/nachhaltig.

 

Die Bewerbung zum Projekt erfolgt ist bis zum 31.7.2021 möglich. Zur Orientierung, für welche Betriebe das Projekt interessant sein könnte, finden Sie in der Anlage die Leitlinien zur Betriebsauswahl.

 

Download
LLH_Flyer_100nB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
LLH_Leitlinien zur Betriebswahl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.6 KB
Download
LLH_Interessensbekundung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.4 KB

Projekt „Praxisrelevante Strategien für Populations- und Gesundheitsmanagement am Modell der Thüringer Wald Ziege“

 

Das bundesweite Modell- und Demonstrationsvorhaben ist am 1. Mai 2021 gestartet und wird gemeinsam von der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), Institut für Haustier- und Pathogenetik, dem Landesverband Thüringer Ziegenzüchter e.V. (LTZ) sowie die Thüringer Tierseuchenkasse, Schaf- und Ziegengesundheitsdienst durchgeführt.

 

Die Thüringer Wald Ziege steht darin in den kommenden 3 Jahren als Modell auch für andere Ziegenrassen und Tierarten, bei denen ähnliche genetische und gesundheitliche Herausforderungen bestehen. Im Projekt soll die genetische Variabilität in der Thüringer Wald Ziegen-Population aller Landesverbände mit molekulargenetischen Daten über die bekannten Pedigree-Informationen hinaus untersucht werden. Außerdem sollen von einer möglichst großen Anzahl von Zuchttieren sowohl die vorhandenen gesundheitlichen Daten zusammengetragen und dokumentiert werden als auch fehlenden Informationen ergänzt werden.

 

Als Ergebnis soll das bereits bestehende Zuchtprogramm für die Thüringer Wald Ziege überarbeitet und ggf. angepasst werden, um den Einsatz genetisch wertvoller Tiere und damit die Verbreitung der entsprechenden Genetik in der Population gezielt zu erhöhen. Ziel ist ebenso eine intensivere Vernetzung der Züchter und der genetischen und gesundheitlichen Daten der Zuchttiere.

 

Eine Beschreibung des Vorhabens finden Sie in der angehängten pdf-Datei. 

Download
Projektvorstellung_MuD_TWZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 478.9 KB

Veranstaltung automatisierter Mobilzaunbau

 

Der Deutsche Verband für Landschaftspflege e.V. bietet am 22. und 29. Juli 2021, jeweils 16:00 – 18:30 Uhr, eine Online-Veranstaltung zum Thema automatisierter Mobilzaunbau an.

 

Die Veranstaltung richtet sich an Weidetierhalterinnen und Weidetierhalter, Beratende in diesem Bereich und alle, die mit Elektrozäunen insbesondere im Herdenschutz arbeiten oder künftig Elektrozäune einsetzen möchten. Interessentinnen und Interessenten können sich hier anmelden. Die Veranstaltung wird online via WebEx angeboten und ist kostenfrei.

 

Näheres können Sie den untenstehenden Veranstaltungshinweisen entnehmen.

 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Herdenschutz in der Weidetierhaltung“ des Deutschen Verbands für Landschaftspflege angeboten. Das Projekt ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog - Praxis. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

 

Download
Veranstaltungshinweis_mobileZaeune.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.8 KB

Pressemitteilung des HZZV zum Wolfsmanagementplan -

 

Keine Prävention aber erhebliche Bedrohung für gefährdete Arten

 

Der HZZV hat gemeinsam mit weiteren, die Weidetierhaltung vertretenden Verbänden aufgrund der offiziellen Vorstellung des Wolfsmanagementplans am 20.04.2021 durch das MKULV nachfolgende Pressemitteilung veröffentlicht.

 

 

Download
20210525 Pressemitteilung_Wolfsmanagemen
Adobe Acrobat Dokument 592.8 KB

Stellungnahme des HZZV zum Entwurf des Wolfsmanagementplans

 

Gemeinsam mit dem Hessischen Verband für Schafzucht und –haltung e.V., der Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft e.V. und dem Verband Ökologischer Landbau in Hessen e.V. hat der HZZV eine Stellungnahme gegenüber dem HMUKLV zum übersandten Entwurf des Wolfsmanagementplans abgegeben und darüber hinaus ergänzend auf weitere Punkte hingewiesen, die vor einer Einführung des Wolfsmanagementplans nach Ansicht des HZZV zwingend zu klären sind.

 

Da der HZZV neben der Einbindung aller Betroffener auch ein vollständige und transparente Information der Öffentlichkeit für wichtig erachtet finden Sie die ergänzende Stellungnahme nachfolgend.

 

Download
Stellungnahme HZZV zum Entwurf WMP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 738.2 KB

Wir überprüfen unsere Links in regelmäßigen Abständen. Dennoch übernimmt der HZZV e.V. keinerlei Haftung für die Inhalte aller verlinkten Seiten. Bitte beachten Sie hierzu auch unseren Haftungsausschluss / Disclaimer im Impressum.
Die gesamte Homepage wurde vom Hessischen Ziegenzuchtverband e.V. konzipiert und erstellt. Alle Rechte vorbehalten.

Verantwortlicher im Sinne des Presserechts ist Rita Meilinger-Balser.

Bei Anregungen und Verbesserungsvorschlägen verbinden sie sich bitte mit dem Webmaster.